AA

Irak: Drei US-Soldaten getötet

Im Irak wurden offiziellen Angaben zufolge drei weitere US-Soldaten getötet. Ein Soldat sei bei einem Attentat in der Stadt Kirkuk ums Leben gekommen, teilte die US-Armee am Dienstag mit.

Bei dem Anschlag seien zudem zwei irakische Polizisten und zehn Zivilisten getötet worden. Die Attentäter hätten am Montag einen Lastwagen vor einem Polizeirevier in die Luft gesprengt. Etwa 180 Zivilisten seien verletzt worden.

Ein weiterer Soldat sei am Montag in der Hauptstadt Bagdad bei der Explosion einer am Straßenrand platzierten Bombe umgekommen. In der Provinz Anbar sei ein Soldat bei einem Kampfeinsatz gestorben.

Seit der US-Invasion im Irak im März 2003 sind damit 3.256 US-Soldaten getötet worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Drei US-Soldaten getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen