Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irak: Autobomben-Explosion verhindert

Ein aufmerksamer Wächter hat am vergangenen Freitag in der irakischen Stadt Bakuba die Explosion einer größeren Autobombe vor einer schiitischen Moschee verhindert.

Wie das US-Zentralkommando am Montag mitteilte, alarmierte der Wächter die Polizei, als ihm ein verdächtiges Auto auffiel. Im Inneren des Autos fanden die Beamten 113 Kilogramm Plastiksprengstoff sowie größere Mengen Munition. Die US-Soldaten, die den Sprengsatz entschärften, stellten fest, dass er mit einem Fernzündemechanismus ausgestattet war, der mit einem Draht an der Radioantenne des Fahrzeugs befestigt war.

Eine Bombenexplosion neben einer anderen schiitischen Moschee im nordöstlich von Bagdad gelegenen Bakuba hatte am Freitag sechs Menschen getötet und 37 weitere Gläubige verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: Autobomben-Explosion verhindert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.