Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Irak: 13 Tote bei Anschlägen

Bei zwei Anschlägen im Irak sind am Dienstag nach Medienberichten mindestens 13 Menschen getötet worden. Unter den Toten ist auch ein US-Soldat.

Der schwerste Anschlag ereignete sich demnach in Mosul (Mosul) im Norden des Irak, wo bei der Explosion eines Taxis zehn Iraker getötet und bis zu 100 weitere verletzt worden seien.

Zuvor seien bei einem Selbstmordattentat nördlich von Bagdad mehrere Iraker und ein US-Soldat getötet worden, berichtete CNN. Der arabische Nachrichtensenders Al Arabiya sprach von vier getöteten irakische Zivilisten. Ein Mann im traditionellen arabischen Gewand habe sich mit seinem Auto in der Nähe eines US-Militärstützpunktes bei Bakuba in die Luft gesprengt. Das 60 Kilometer von der Hauptstadt entfernte Bakuba, in dem viele ehemalige Offiziere leben, gehört zu den Hochburgen der Aufständischen im Irak.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Irak: 13 Tote bei Anschlägen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.