i+R baut neuen Stammsitz für deutschen Fensterbauer

Die i+R Industrie- & Gewerbebau errichtet das moderne Betriebsgebäude in energieeffizienter Bauweise in etwa einem Dreivierteljahr
Die i+R Industrie- & Gewerbebau errichtet das moderne Betriebsgebäude in energieeffizienter Bauweise in etwa einem Dreivierteljahr ©Visualisierung: Juniwind Architektur
Lauterach - i+R Industrie- und Gewerbebau errichtet für den Fensterbau-Spezialisten Hermann-Blösch eine moderne Produktions- und Lagerstätte sowie ein Verwaltungsgebäude in Vöhringen-Illerberg (D).

In knapp einem halben Jahr wird der süddeutsche Fensterhersteller Hermann-Blösch an seinem neuen Firmensitz produzieren: In Vöhringen-Illerberg entsteht derzeit eine neue Produktions- und Lagerhalle mit insgesamt 7.000 Quadratmetern Nutzfläche sowie ein dreistöckiges Bürogebäude mit großzügigen Ausstellungs- und Schulungsräumen.

Das Gebäudeensemble realisiert die Lindauer Niederlassung der Lauteracher i+R Industrie- & Gewerbebau. „Diese Investition ermöglicht uns, neue Herausforderungen anzunehmen und vor allem weiterzuwachsen“, verspricht sich Geschäftsführer Bruno Hermann vom neuen Stammsitz.

Modern und energieeffizient

Die Produktionshalle wird über eine neue Oberflächenbehandlungsanlage und eine moderne Fertigungsstraße für strukturierte Produktionsabläufe verfügen. Die Gebäude entsprechen einer energieeffizienten Bauweise. Über eine hauseigene Verbrennungsanlage mit Holzspänen aus dem laufenden Betrieb werden die Büro- und Produktionsflächen geheizt. Der Architekturbau verfügt über eine außergewöhnliche Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Fensterformen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • i+R baut neuen Stammsitz für deutschen Fensterbauer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen