Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Inzestfall für Primar Haller einzigartige Gräueltat

Schwarzach - Der schreckliche Inzestfall von Amstetten in Niederösterreich, der am Sonntag bekannt wurde, beschäftigt auch den Vorarlberger Psychologen Reinhard Haller. Ihre Meinung zum Drama von Amstetten?  | Wirft dieser neue Fall ein schlechtes Bild auf Österreich? 

Wie berichtet sperrte ein 73-jähriger Mann seine damals 18-jährige Tochter vor über 24 Jahren in einem Kellerverließ ein, missbrauchte sie regelmäßig und zeugt sieben Kinder mit ihr. Für Haller, der oft mit Kriminalfällen zu tun hat, ist der Fall einzigartig. Eine Einschätzung über den Täter sei momentan alles nur Spekulation. Unglaublich dabei die Tatsache, dass mitten in der Stadt niemand etwas bemerkt hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Inzestfall für Primar Haller einzigartige Gräueltat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen