AA

Inzest-Fall: Mordanklage gegen Josef F.

Gegen den Tatverdächtigen im Inzest-Fall von Amstetten liegt die Anklage vor. Josef F. wird dabei auch des Mordes beschuldigt. Darüber hinaus wird der 73-Jährige des Sklavenhandels, der Vergewaltigung, Freiheitsentziehung, schwerer Nötigung und Blutschande bezichtigt. Dies teilte die Staatsanwaltschaft St. Pölten am Donnerstag mit.
Verteidiger wird Anklage nicht beeinspruchen
Anklageschrift

Dem 73-Jährigen droht damit lebenslange Haft. Josef F. habe 1996 als leiblicher Vater ein Neugeborenes im Verlies getötet, indem er es “trotz des Erkennens der lebensbedrohlichen Situation des Säuglings vorsätzlich unterließ, die erforderliche Hilfe durch Dritte zu veranlassen”, so die Staatsanwaltschaft St. Pölten zum Mordvorwurf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Inzest-Fall: Mordanklage gegen Josef F.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen