AA

Investitionen in Schule und Feuerwehr

Bürgermeister Armin Berchtold beim Lokalaugenschein mit der VN-Heimat
Bürgermeister Armin Berchtold beim Lokalaugenschein mit der VN-Heimat ©Annemarie Kaufmann
Schwarzenberg startet mit Volksschulsanierung und Neubau des Feuerwehrhauses.
Baustart an der Schule in Schwarzenberg

Schwarzenberg. Vor wenigen Tagen wurde mit den Abbrucharbeiten an der Volksschule in Schwarzenberg begonnen. Laut Bürgermeister Armin Berchtold weist die Volksschule durch veraltete Fenstersysteme einen enormen Energiebedarf auf. Schule samt Turnhalle müsse einer Generalsanierung unterzogen werden. Auch dringend benötigte Nebenräumlichkeiten für Einzelunterricht sowie die ganzen feuerpolizeilichen Einrichtungen (Brandabschnitte, Fluchtwegsituation usw.) seien so gut wie keine vorhanden. „Die finanziellen Mittel sind bei einer Generalsanierung schwer einzuschätzen“, so der Gemeindechef, „aber wir rechnen mit ca. 3,5
Millionen Euro.“

Turnhalle bis Juni

Parallel zum Innenausbau der Turnhalle wird in der Karwoche die bestehende Schulaula abgerissen. Nun gehe es Schlag auf Schlag, so Berchtold: „Während der Osterferien werden ein Zwischentrakt sowie die Turnhalle ausgehöhlt sowie Umkleideräume, Sanitäranlagen und Konferenzräume abgetragen.“ Nach der Entfernung der Außen-Fassaden der Turnhalle will man bereits Ende April mit dem Innenausbau derselben beginnen. Zu Beginn des Monats Juni sollen die Fassaden neu erstellt werden, am 20. Juni (Beginn der Schubertiade) soll die Turnhalle sowohl im Innen – als auch im Außenbereich fertiggestellt sein.

Zwei Wochen länger Ferien

Für die Schwarzenberger Kinder und deren Lehrpersonen bedeutet die Schulsanierung zwei Wochen länger Ferien. Aufgrund der Abbrucharbeiten und der Aushöhlung der Volksschule dürfen sie unmittelbar nach der Schubertiade, also Anfang Juli, in die Ferien starten. In den Ferien sollen die Innenarbeiten stattfinden sowie die Elektro-, Heizungs- und Sanitäranlagen neu erstellt werden. Der Einbau neuer Fenster sowie die thermische Sanierung folgen. Am 15. September soll die Schule bezugsfertig sein, einen Top-Standard aufweisen und in den nächsten Jahrzehnten optimalen Schulbetrieb gewährleisten.

Straffer Zeitplan

Für das Bau-Management bedeute der straffe Zeitplan eine große Herausforderung, ist Berchtold überzeugt, der nur mit hohem Engagement der beteiligten Firmen zu bewerkstelligen sei. Die Gesamtkoordination unterliegt Herbert Greber (Baukultur Schwarzenberg), bei der Wahl der Firmen wurde zu 90 Prozent auf heimische Betriebe zurückgegriffen.

Fernwärmeheizwerk

Die Schule wird mit einer umweltschonenden Hackschnitzelanlage mit Fernwärmeheizwerk ausgestattet, welches ermöglicht, dass weitere Objekte wie der Angelika-Kauffmann-Saal sowie private Häuser mit Wärme versorgt werden können. Armin Berchtold rechnet mit einer Einsparung von bis zu 40.000 Liter Heizöl pro Jahr. Und meint: „In Zukunft wollen wir Wärme aus Holz aus heimischen Wäldern beziehen.“

Parkverbot

Der Bürgermeister bittet zudem die Bevölkerung im Bereich der Schule und des Gemeindeamtes, das während der Bauarbeiten verhängte Halte-und Parkverbot zu beachten und weist gleichzeitig auf die sich in unmittelbarer Nähe befindenden Großparkplätze bei Sennerei und Tennisplatz hin.

Feuerwehrhaus

Beim geplanten Feuerwehrhaus fand am 20. März die Bauverhandlung statt. Mit Zustimmung der Nachbarschaft und diverser Sachverständiger, konnte noch am Verhandlungstag ein mündlicher Baubescheid verkündet werden. Derzeit sind beim Bauhof, dieser soll dem neuen Feuerwehrhaus weichen, die Abbrucharbeiten im Gange. Am Freitag vergangener Woche erfolgte die Angebotsabgabe für die vier Hauptgewerke. Große Erleichterung erfuhr Bürgermeister Armin Berchtold neben vielen weiteren Gemeindevätern mit geplanten Infrastruktur-Projekten, als am vergangenen Dienstag die Einigung getroffen wurde, dass die Vorsteuer-Regelung zumindest bis zum 1. September 2012 verlängert wird.

“In Zukunft wollen wir Wärme aus Holz aus heimischen Wäldern beziehen.”
Zitat: Bürgermeister Armin Berchtold

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.AT
  • Investitionen in Schule und Feuerwehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen