AA

InterSky schließt drittes Quartal erfolgreich ab

Bregenz - Vorarlbergs Regionalfluglinie InterSky strebt auch für 2008 ein ausgeglichenes Ergebnis an und zeigt sich mit den Zahlen des dritten Quartals auf einem guten Weg dort hin.

Im Umfeld der derzeit schwachen Konjunktur und eines Rekord-Ölpreises in der Mitte des Jahres kämpfen verschiedene große Airlines um ihr Bestehen. Konstante Zahlen weist jedoch die österreichische Low-Fare-Airline InterSky auf, auch für das dritte Quartal 2008. Mit einem Wachstumsplus von gut 20 Prozent zum Vorjahreszeitraum konnten in den Monaten Juli bis September 2008 rund 58.000 Passagiere befördert werden. Für das Gesamtjahr beläuft sich der Zuwachs auf etwa 18,5 Prozent, wobei der Umsatz seit Januar mit 20,75 Millionen Euro sogar um knapp 26 Prozent gestiegen ist. Gleichzeitig konnte also auch beim Yield, dem Umsatz pro Passagier, eine Steigerung erzielt werden.

Für das Gesamtjahr rechnet Claus Bernatzik, Geschäftsführer der InterSky Luftfahrt GmbH, mit einer stabilen Entwicklung und einer Bilanz, die im besten Fall erneut positiv, mindestens aber ausgeglichen ausfallen wird. “Konsequentes Kostenmanagement, eine klar definierte Positionierung in den Nischenmärkten sowie die individuelle Betreuung unserer Kunden sind die Stärken auf die wir unseren Erfolg aufbauen”, fasst Claus Bernatzik die seit nun sechs Jahren bewährte InterSky-Strategie zusammen. “Unsere konstante Auslastung zeigt, dass InterSky ein wichtiger Mobilitätsfaktor für den Wirtschaftsraum Bodensee ist”, gibt er sich auch für die Zukunft zuversichtlich.

Bilanz zieht InterSky auch hinsichtlich der Entwicklung der im Frühjahr neu aufgenommenen Strecken. Die Destinationen Bastia (Korsika), Paris, Split (auch ab Graz) und Münster/Osnabrück konnten im Durchschnitt eine Auslastung bis zu 60 Prozent erreichen. „Trotzdem müssen wir diese Strecken auf lange Sicht noch stärker etablieren und werden hier auch künftig gezielte Marketing-Maßnahmen setzen” schildert Maria Bernatzik, Leiterin Sales & Marketing bei InterSky, das weitere Vorgehen.

Ausblick für den Sommer Auf Grundlage des erfolgreichen Sommers 2008 wird derzeit der Sommerflugplan für die kommende Saison erstellt. “2009 setzen wir vor allem auf unsere bewährten Strecken und bieten damit Konstanz auf die sich unsere Kunden verlassen können”, gibt Claus Bernatzik einen ersten Ausblick. Bis Ende November soll der neue Flugplan dann zur Buchung frei geschaltet werden.

Über InterSky

Die InterSky Luftfahrt GmbH mit Sitz in Bregenz am Bodensee (Österreich) nahm im März 2002 ihren Flugbetrieb auf. Das Unternehmen versteht sich als regionale Low-Fare-Airline für den Bodenseeraum. Von seiner Homebase Friedrichshafen aus bedient es Städtedestinationen in Deutschland (Berlin, Hamburg, Köln, Dresden, Münster/Osnabrück), Österreich (Wien, Graz) und Frankreich (Paris), sowie im Sommer die Ferienziele Elba, Nizza, Neapel, Sardinien, Zadar, Split und Bastia. Zusätzlich fliegt InterSky die Strecken Berlin-Graz, Graz-Split, sowie von Zürich und München nach Elba.

Die 120 InterSky-Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2007 einen Umsatz von 23 Millionen Euro. Insgesamt wurden 2007 mehr als 180.000 Passagiere transportiert. Als Fluggeräte sind vier, jeweils 50-sitzige Dash 8Q-300 im Einsatz. Das Unternehmen steht jeweils zur Hälfte im Besitz von Rolf Seewald und seiner Frau Renate Moser. Geschäftsführer ist Claus Bernatzik.

InterSky bietet als erste österreichische Low-Fare-Fluglinie reguläre Tickets bereits ab 69,99 Euro (oneway, inklusive aller Steuern und Gebühren) an. Buchbar sind die Flüge über die Internetseite www.intersky.biz oder über das Callcenter in Bregenz unter Telefon +43 5574 48800 46. Alle Kunden aus Deutschland erreichen das Callcenter unter der Telefonnummer 07541 2869684 und zahlen lediglich die Gebühren für Gespräche im deutschen Festnetz.

Wer aktuellste Informationen und besonders günstige Angebote direkt per E-Mail erhalten möchte, sollte sich auf der Homepage www.intersky.biz für den InterSky-Newsletter eintragen.


Quelle: Intersky

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • InterSky schließt drittes Quartal erfolgreich ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen