Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Internationales Symposium Kindheit und Gesellschaft im Festspielhaus Bregenz

Parallel zum Symposium Kindheit und Gesellschaft findet auch in diesem Jahr wieder eine Kinderuni mit ReferentInnen des Symposiums statt. Copyright: Welt der Kinder/Marlena König.
Parallel zum Symposium Kindheit und Gesellschaft findet auch in diesem Jahr wieder eine Kinderuni mit ReferentInnen des Symposiums statt. Copyright: Welt der Kinder/Marlena König.
Drei Tage interdisziplinäre Forschung zu gesellschaftlichem Handeln im Sinne der Kinder

Bregenz, 2. September 2009 – die Themen “Freiheit, Gleichwürdigung. Partizipation” stehen im Mittelpunkt des dritten Internationalen Symposiums Kindheit und Gesellschaft, das von 22. bis 24. Oktober 2009 im Festspielhaus Bregenz stattfindet. 17 renommierte ReferentInnen stellen sich drei Tage lang dem Diskurs über die Situation von Kindern in einer globalisierten Welt.

Wie kann der weltweite gesellschaftliche Umbruch zum Wohl der Kinder und künftiger Generationen gut gestaltet werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich die dritte Auflage des internationalen Symposiums Kindheit und Gesellschaft, das von 22. bis 24. Oktober 2009 im Festspielhaus Bregenz stattfindet.

Unter dem Titel ?Freiheit? Gleichwürdigung. Partizipation” bringen 17 hochkarätige ExpertInnen an den drei Tagen ihre Theorien und Best-Practice-Beispiele zum Thema Kindheit und Gesellschaft miteinander in Austausch. Die ReferentInnen sind VertreterInnen verschiedener Kulturen und Disziplinen. ?Die unterschiedlichen Erfahrungen geben einen umfassenden Überblick über die internationale Entwicklung der Situation von Kindern und ermöglichen einen vielfältigen und lebendigen Zugang zum Thema”, betont Carmen Feuchtner vom Veranstalter Welt der Kinder.

Weltweit anerkannte ExpertInnen
Unter den ReferentInnen befinden sich renommierte ExpertInnen wie der dreimal für den Friedensnobelpreis nominierte Psychoanalytiker und Autor Vamik Volkan oder die mehrfach ausgezeichnete Soziologin und Politikwissenschaftlerin Ilona Kickbusch, die weltweit Regierungen in Gesundheitsfragen berät. Auch die international gefragte Expertin zum Thema außerfamiliäre Betreuung von Kindern Lieselotte Ahnert, der dänische Familientherapeut Jesper Juul und der britische Choreograph Royston Maldoom sind in diesem Jahr mit dabei.

Einem breiteren Publikum wurde die Arbeit Maldooms vor allem durch den mehrfach ausgezeichneten Film ?Rhythm is it!” bekannt. Dieser dokumentiert ein Tanzprojekt Maldooms mit 250 Berliner Kindern in Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern unter Leitung von Sir Simon Rattle.

Detailliertes Programm online
Ein detailliertes Programm des Internationalen Symposiums Kindheit und Gesellschaft III sowie Informationen zur Anmeldung sind unter www.weltderkinder.at erhältlich. Wie bereits im vergangenen Jahr können die Symposiumstage auch 2009 einzeln gebucht werden. Ein Frühbucherbonus ist bis 1. September möglich.

Veranstaltet wird das Symposium von Welt der Kinder in Kooperation mit dem Vorarlberger Kinderdorf, SOS-Kinderdorf, dem Vorarlberger Institut für Sozialdienste, dem Arbeitskreis Vorsorgemedizin und der Caritas.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Internationales Symposium Kindheit und Gesellschaft im Festspielhaus Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen