Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Internationale Suche nach französischem Gefängnisausbrecher

Spektakuläre Flucht: Sprengte mehrere Türen der Justizanstalt.
Spektakuläre Flucht: Sprengte mehrere Türen der Justizanstalt. ©EPA
Nach dem spektakulären Ausbruch aus einem französischen Gefängnis wird der entflohene Häftling international gesucht. Die Polizeiorganisation Interpol schickte am Montag einen Steckbrief des 40-jährigen Redoine Faid an die Ermittlungsbehörden in den 190 Mitgliedsstaaten. Diese sollen bei der Fahndung behilflich sein.

Der als besonders gefährlich geltende Mann hatte sich am vergangenen Samstag den Weg aus dem Gefängnis in Sequedin bei Lille in Nordfrankreich freigesprengt. Dazu ließ er Sprengstoff an fünf Türen der Justizanstalt detonieren. Zu Beginn der Flucht hatte er mit einer Waffe zeitweise vier Geiseln genommen. Unklar ist, wie der Häftling an Waffe und Sprengstoff kommen konnte.

Wegen Raub verurteilt

Der bereits wegen Raubes verurteilte Mann soll für einen Überfall in Villiers-sur-Marne östlich von Paris verantwortlich sein, bei dem 2010 eine Polizistin getötet worden war. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Internationale Suche nach französischem Gefängnisausbrecher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen