AA

Internationale Pressestimmen zum deutschen WM-Aus

Die Presse geht teils hart mit den deutschen ins Gericht.
Die Presse geht teils hart mit den deutschen ins Gericht.
Internationale Pressestimmen zum WM-Aus der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM in Russland.

RUSSLAND:

“Sport-Express”: “Deutschland verliert gegen Südkorea und verpasst die Play-offs der WM 2018. Mit drei Punkten belegen die Deutschen den letzten Platz der Gruppe F.”

“bombardir.ru”: “Deutschlands Ausscheiden ist ein Schock. Aber wir haben davor gewarnt. Eine monströsere Sensation wird es bei der WM 2018 nicht mehr geben.”

“Moskowski Komsomolez”: “Die deutschen Hoffnungen wurden durch die Mannschaft Südkoreas zunichtegemacht, die selbst nur noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen im Turnier hatte.”

“Kommersant”: “Die deutsche Nationalmannschaft fliegt bei der WM 2018 raus.”

FRANKREICH:

“L’Équipe”: “Die Champions fallen durch.”

“Le Parisien”: “Fluch der Titelverteidiger.”

“Franceinfo”: “Donnerschlag bei der WM.”

GROSSBRITANNIEN:

“The Daily Mail”: “Auf Wiedersehen!”

“The Telegraph”: “Die Weltmeister fliegen mit einer überwältigenden Niederlage aus dem Turnier.”

SCHWEIZ:

“Blick”: “Megablamage! Gruppenletzter! Weltmeister Deutschland fährt nach Hause.”

“watson.ch”: “Mission Titelverteidigung kläglich gescheitert: Deutschland ist raus.”

SÜDKOREA:

Nationale Nachrichtenagentur Yonhap: “Südkorea beschämt schludrige Deutsche mit Kontern. Wenn es zu einem Fußballspiel kommt, das als “David gegen Goliath” beschrieben wird, liefert die schwächere Seite normalerweise eine Konterstrategie, um den Schwergewichten einen Strich durch die Rechnung zu machen. Südkorea hat genau das getan.”

“Sport Chosun”: “Wir haben gegen Deutschland gut verteidigt. Wir haben sie bei den Knöcheln gepackt. Dank des Defensivkampfs und der Superparaden unseres Tormanns hielten wir uns bis zum Tor im Spiel.”

SPANIEN:

“Mundo Deportivo”: “Die Überraschung ist perfekt! Deutschland ist draußen. Es ist ein ebenso historisches wie peinliches Scheitern der deutschen Nationalmannschaft.”

“Marca”: “Katastrophales Deutschland. Der Fluch des Weltmeisters erfüllte sich erneut. Deutschland, dem aufgrund des schwedischen Triumphes ein Sieg gegen Südkorea gereicht hätte, um bei dieser WM weiterzukommen, ist tosend, ja fast grotesk untergegangen.”

“AS”: “Der Zusammenbruch Deutschlands: Ab nach Hause!”

PORTUGAL:

“A bola”: “Auf Wiedersehen, Weltmeister”

ARGENTINIEN:

“Ole”: “Eliminiert! Erste große Sensation dieser WM. Eine Ära geht zu Ende, die 2006 begonnen hat.”

“La Nacion”: “Historisches Versagen von Deutschland”

RUMÄNIEN:

“Gazeta Sporturilor”: “Globale Schande”

UNGARN:

“Nemzeti Sport”: “Titelverteidiger-Dämmerung”

NIEDERLANDE:

“De Teelegraaf”: “Schade Deutschland, alles ist vorbei (auf deutsch) – Der Fluch der Weltmeister erwischt auch die Deutschen.”

“Voetbal International”: “Deutschland blamiert sich und scheitert in der Vorrunde. Der Titelverteidiger verliert an einem historisch spannenden Tag gegen Südkorea. Das Tempo des Weltmeisters war viel zu niedrig, um die Verteidigung Südkoreas ins Wanken zu bringen. Außerdem fehlte der Einfallsreichtum.”

ÖSTERREICH:

“Kronen Zeitung”: “WM-Blamage! Deutschland muss die Koffer packen. Damit hat vor der Weltmeisterschaft in Russland wohl niemand gerechnet! Deutschland hat eine historische Schmach erlitten.”

“Standard”: “Ausgeweltmeistert: Deutsches WM-Out nach 0:2 gegen Südkorea. Titelverteidiger muss nach einer blutleeren Vorstellung die Heimreise antreten.”

“Kurier”: “Historisches WM-Aus: Deutschland scheitert an Südkorea. Der Weltmeister ist draußen: Nach einer Blamage im letzten Spiel beendet Deutschland die WM als Gruppenletzter.”

(APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • Internationale Pressestimmen zum deutschen WM-Aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen