AA

Internationale Pressestimmen zu bin Laden

Die internationale Presse beschäftigt sich am Montag mit der neuesten Videobotschaft von Osama bin Laden.

„Figaro“ (Paris):

„Osama bin Laden, den man tot glaubte, taucht wieder auf. (…) Ob sie nun echt ist oder gefälscht – die Botschaft kommt genau zur richtigen Zeit, am Vorabend des sechsten Jahrestags der Anschläge, die die Welt verändert haben. Und am Vorabend der großen Debatte über die Strategie in der Irak-Politik, die diese Woche in den USA beginnt. (…) Sechs Jahre nach dem 11. September ist die Terror-Gefahr nicht geringer geworden. George W. Bush hat Recht, wenn er die Extremisten bekämpft, um dieser Gefahr zu begegnen. Dies wird ihm Argumente geben, um die Öffentlichkeit für seine Politik in Bagdad zu gewinnen.“

„Sud-Ouest“ (Bordeaux):

„Sechs Jahre nach dem 11. September sät die islamische Terror-Bewegung, alles andere als geschwächt, weiter Angst und Schrecken und macht sich über die amerikanische ’Supermacht’ lustig. Deren unverzeihlicher Fehler war es, sich – wenn schon nicht im Krieg – so doch zumindest im Gegner getäuscht zu haben. George W. Bush bezeichnet unverdrossen den Irak als ’wichtigstes Element beim Krieg gegen die Islamisten’. Die Mehrheit der amerikanischen Politiker, auch im Lager der Republikaner, sind dagegen davon überzeugt, dass das Weiße Haus besser daran getan hätte, Bin Laden zu jagen, den größten Feind der USA, anstatt Saddam Hussein zu entmachten – ohne jeden Plan für den Irak.“

„La Repubblica“ (Rom):

„Als am vergangenen Freitag Osama bin Laden zurückgekehrt ist und sich durch ein 26 Minuten langes Video wieder in Erinnerung brachte, war seine wichtigste Nachricht folgende: Wir haben es geschafft zu überleben. Davor hatte sich der Scheich zum letzten Mal vor drei Jahren gezeigt, im Oktober 2004. Seitdem, so meinen pakistanische, amerikanische und europäische Anti-Terrorismus-Agenten, hat es der harte Kern der El-Kaida-Führung geschafft, sich zu stärken und das Netz der Organisation wieder aufzubauen, das zunächst nach der von den USA geführten Invasion in Afghanistan schwer beschädigt war. Die terroristische Organisation hat heute, nach einer 15-jährigen fehlgeschlagenen Kampagne zu ihrer Vernichtung, ihre Wiedergeburt praktisch zu Ende geführt.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • 911
  • Internationale Pressestimmen zu bin Laden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen