Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Internationale Bühne für Branner Fun Factory

©Privat
Die Rankweiler Show-, Akrobatik- und Tanzgruppe steht vor einem europäischen Auftritt in Deutschland
Tendance Branner Fun Factory in Köln

RANKWEIL. Seit der Gründung vor 28 Jahren schwimmt die Rankweiler Showtanzgruppe Fun Factory auf einer Erfolgswelle und ist eine Erfolgsgeschichte auf allen Ebenen. Die jungen Mädchen im Alter von drei bis 18 Jahren haben sich mit unzähligen starken bärenstarken Auftritten im In- und Ausland einen sehr guten Namen gemacht. Das leistungsorientierte Training im Jugendbereich wirkt sich natürlich positiv auf die Dynamik, die Synchronität und das große Spektrum der Bewegung aus. Sportaerobic, moderner Tanz und Bühnentanz kommen im Programm nicht zu kurz. Rund 80 tanzsportbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden bis zu vier Mal wöchtentlich jeweils fast zwei Stunden trainiert. Neben den Minimäusen (3 bis 5 Jahre), Fun Kids (acht bis zehn Jahre), Medi Kids (acht bis elf Jahre), Fun Teens (ab zwölf Jahre), Akro Kids (13 bis 15 Jahre)  und den Tendance (16 bis 19 Jahre) stehen der Spaßfaktor, aber auch die Freude an der Bewegung und die hohe Ausbildung in der Tanzkunst an oberster Stelle. Die beiden Trainerinnen Susanna Vollbach und Roberta Fillippini kümmern sich um die fünf Rankweiler Tanzgruppen.

Premiere

Erstmals nimmt die Tendance Gruppe von Fun Factory am Sonntag, 22. März bei der Dance Star Contemporary in Köln teil. Die besten 7000 Tanzgruppen aus ganz Deutschland kämpfen um Gold, Silber und Bronze. „Wir wollen in jeder Kategorie auf das Podest. Die Messlatte ist hoch, aber mit sehr guten Leistungen und einer starken Tagesverfassung ist dieses hochgesteckte Ziel auch drin“, sagt Tendance Trainerin Susanna Vollbach. Für den erstmaligen Auftritt in Köln hat Choreographin Roberta Fillippini einen eigenen Tanz für die Ranklerinnen zusammengestellt. In erster Linie will die neunzehn umfassende Tendance Mannschaft im Teambewerbauf der Bühne glänzen und einen Spitzenplatz belegen. Bislang hat die Rankler Tänzerinnen nur bei den nationalen Titelkämpfen in Zell am See oder Villach teilgenommen und nun setzt man sich neue Herausforderungen und Ziele. Mit der Mannschaft hat Branner Fun Factory bei den österreichischen Meisterschaften vor zwei Jahren Gold geholt und wurde in den letzten vier Jahren schon dreimal Zweiter und Gewinner einer Silbermedaille.

Tanzspektakel

Am 4. Juli werden im Rankweiler Vinomnasaal alle sechs Tanzgruppen von Branner Fun Factory ganztägig präsent sein. „Wir wollen jedem Kind auch als reine Anfänger die Chance und das Recht geben das Tanzen zu erlernen. Die professionelle Ausbildung beginnt aber erst mit zwölf Jahren“, bringt es Susanna Vollbach auf den Punkt. VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Internationale Bühne für Branner Fun Factory
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen