Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Interboot 2014: Die Highlights im Überblick

53. INTERBOOT in Friedrichshafen
53. INTERBOOT in Friedrichshafen ©Foto: INTERBOOT Friedrichshafen
Am Samstag, 20. September, startet die 53. INTERBOOT-Messe in Friedrichshafen. Auch dieses Jahr dürfen sich Boots-Begeisterte wieder auf besondere Highlights, wie den Besuch von Janni Hönschied oder der Präsention der neuesten Trendsportart "SUP Yoga", freuen.
Eindrücke von der Interboot

Die INTERBOOT beginnt am 20. September und dauert bis einschließlich 28. September. Sowohl für erfahrene Bootsliebhaber als auch für jene, die über eine Neuanschaffung nachdenken, gibt es jede Menge attraktive Angebote.

Neue Sportart: Yoga auf dem Board

Yoga und Stand-Up Paddling – zwei Sportarten, die unterschiedlicher nicht sein können. Die neue Wassser-Trendsportart “SUP Yoga” kombiniert Elemente beider Sportarten und so wird durch die Instabilität des Boards die innere Balance gestärkt. Wer sich das Ganze noch nicht so richtig vorstellen kann, soll sich selbst auf der kommenden INTERBOOT vom neuen Fitnesssport überzeugen.

Star Janni Hönschied zu Besuch

Besonders freuen dürfen sich die Besucher dieses Jahr auf die deutsche Meisterin im Wellenreiten – Janni Hönschmied. Sie gilt derzeit als die bekannteste Wassersportlerin Deutschlands– und das nicht nur, weil sie in der August-Ausgabe eines bekannten Männermagazins die Hüllen fallen ließ.

Besondere Attraktionen

Da sich immer mehr Frauen auf das Wasser wagen und Bootssport betreiben, gibt es auf der heurigen INTERBOOT ein spezielles Motorboot-Training nur für Frauen, um auch den Wünschen der weiblichen Gäste gerecht zu werden. Außerdem werden sich beim “Cash for Tricks” die besten Wakeboarder mit spektakulären Tricks um die Aufmerksamkeit des Publikums battlen. Unter anderem werden Nico von Lerchenfeld, Steffen Vollert und Antoine Allaux zu Gast in Friedrichshafen sein.

Einzigartiges Angebot

Ein Angebot, auf das die Messe-Organisatoren besonders stolz sind, ist das sogenannte “Daysailer”. Für jene Gäste, die auch gerne mal am Wochenende auf den Bodensee hinausfahren und die Seeluft genießen möchten, stehen 150 verschiedene Boote der Extra-Klasse zur Besichtigung bereit. Teilweise kann auf den Booten sogar übernachtet werden, die meisten davon sind allerdings eher für Tagesausflüge gedacht und bewegen sich preislich etwa auf dem Niveau eines Mittelklassewagens.

(red)

Eindrücke von der Interboot 2013:
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Interboot 2014: Die Highlights im Überblick
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen