AA

Inter komplettiert Viertelfinale

Italien ist im Viertelfinale der Champions League mit drei Klubs vertreten. Nach Vorjahrsfinalist AC Milan und Juventus Turin stieg erwartungsgemäß auch Inter Mailand in die Runde der letzten acht auf.

Die Schwarz-Blauen schlugen am Dienstagabend im heimischen San Siro-Stadion im Achtelfinal-Rückspiel Ajax hochverdient mit 1:0. Das reichte nach dem 2:2 von Amsterdam zum glatten Aufstieg und Viertelfinalduell mit Villarreal. Das Match war wegen des Heimspiels von Milan gegen die Bayern am vergangenen Mittwoch auf diese Woche verschoben worden.

Die Gastgeber dominierten vom Beginn an, wollten unbedingt das 1:0. Martins traf die Latte (13.), Figo jagte wenig später den Ball aus guter Position über das Gehäuse. In der 26. Minute pfiff Referee Fröjdfeldt Elfmeter für die Mailänder, als Stankovic Ajax-Kapitän Lindenbergh bei einer Flanke an der Hand anschoss. Adriano trat an und setzte den Ball rechts am Tor vorbei.

Inter gab zunächst auch nach der Pause den Ton an, Adriano verfehlte das Tor nur hauchdünn (49.), ehe das 1:0 fiel. Nach Pass von Samuel war Dejan Stankovic durch, ein Haken und ein gefühlvoller Schuss ins lange Eck und der Serbe durfte sich von seinen Kollegen feiern lassen. Ajax wurde in der Folge munterer (Inter verlegte sich nach typisch italienischer Art vor allem auf das Halten des Resultats), aber mehr als die eine oder andere Halbchance kam dabei nicht heraus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Inter komplettiert Viertelfinale
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.