Intensivmediziner: "Sind in einer klaren Eskalation"

Dr. Wolfgang List war zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
Dr. Wolfgang List war zu Gast bei "Vorarlberg LIVE". ©VOL-live
Intensivmediziner Wolfgang List sprach bei "Vorarlberg LIVE" über die aktuelle Lage auf der Intensivstation.

Dr. Wolfgang List ist zwar Leiter der Intensivstation im LKH Feldkirch, ist jedoch für die Koordination der Intensivstationen in ganz Vorarlberg zuständig. Insgesamt gebe es regulär 46 Intensivbetten, davon seien aktuell 30 belegt. "Es gibt auch ein Leben neben Covid", macht List die aktuelle Situation deutlich.

Wie ist der Anteil an Geimpften und Ungeimpften?

Der Anteil der geimpften und ungeimpften Patienten auf der Intensivstation bleibe recht konstant. In der Regel seien zwischen 75 und 85 Prozent ungeimpft.

Wer entscheidet im Falle einer Triage?

"Wir sind hier in einer klaren Eskalation. Diese Häuser laufen auf Volllast." Das Personal habe eine Dauerbelastung, da sei es verständlich, dass Mitarbeiter durch diese Situation ermüden, erklärt List.

Erhalten Ungeimpfte die gleiche Pflege?

Das Personal müsse oftmals über das vorgegebene Stundenmaß arbeiten . Die Arbeitsbelastung sei dadurch prinzipiell schonmal höher. Zudem komme auch noch die emotionale Belastung hinzu. Bei der Pflege von Ungeimpften "wird kein Unterschied gemacht". In vielen Fällen wäre ein derartig schwerer Verlauf jedoch vermeidbar gewesen. "Es tut uns um die Patienten leid."

Was braucht ein Intensivpatient an Medikamenten?

Welche geimpften Personen landen auf der Intensiv?

Die gesamte Sendung zum Nachschauen

(VOL.AT)

Aufgrund der zahlreichen beleidigenden, hetzerischen und nicht themenbezogenen Kommentare sieht sich die Redaktion veranlasst, die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu deaktivieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Intensivmediziner: "Sind in einer klaren Eskalation"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.