AA

Insolvenzverwalter sieht Chance für Angell Demmel

Kennelbach - Nach dem Insolvenzantrag für den Autozulieferer Angell-Demmel sieht der vorläufige Insolvenzverwalter Chancen auf eine Fortführung des Geschäftsbetriebs, berichtet die deutsche Presseagentur.
Vorbericht: Angell-Demmel meldet Insolvenz an

Rechtsanwalt Marco Liebler erklärte gegenüber der dpa, dass die  großen Automobilhersteller dabei ihre Unterstützung zugesagt hätten. Das Unternehmen mit rund 700 Beschäftigten an zwei Standorten in Lindau und in Kennelbach hatte am 2. September Insolvenzantrag gestellt.

Die AngellDemmel Europe GmbH bietet beispielsweise Oberflächen- Verzierungen und Beschichtungen sowie Zierleisten für Fahrzeug- Innenräume an.

Für Liebler stehe jetzt die Stabilisierung des Geschäfts im Vordergrund. In konstruktiven Gesprächen hätten sich auch Belegschaft und Arbeitnehmervertreter bereit gezeigt, ihren Beitrag dazu zu leisten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kennelbach
  • Insolvenzverwalter sieht Chance für Angell Demmel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen