Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Insolvenz: Wiener Kaffeerösterei Helmut Sachers ist pleite

Die Kaffeerösterei Helmut Sachers ist insolvent
Die Kaffeerösterei Helmut Sachers ist insolvent ©Pixabay (Sujet)
Erneut eine Insolvenz in Wien: Die Helmut Sachers Kaffeerösterei und Kaffeehandel ist insolvent, soll aber ohne Eigenverwaltung saniert und weitergeführt werden.

Die Gläubiger sollen innerhalb von zwei Jahren 20 Prozent ihrer Forderungen erhalten. Die Gründe für das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz sowie die aktuellen Vermögensverhältnisse müssen erst überprüft werden, teilte der alpenländische Kreditorenverband (AKV) mit.

Kaffeerösterei Helmut Sachers in Wien gegründet

Das Unternehmen wurde 1929 in Wien als Kaffeerösterei gegründet, ab 1972 wurde auch mit Kaffee gehandelt, ab 1983 exportiert. 2013 zog sich Helmut Sachers, Sohn des Firmengründers, aus dem Unternehmen zurück und verkaufte das Geschäft an die Immoga Beteiligungs GmbH. Inzwischen gehört das Unternehmen laut Firmencompass zu hundert Prozent der in Innsbruck beheimateten Sawe Holding. Geschäftsführer der Helmut Sachers Gmbh ist der Tiroler Gastronom Hannes Schlögl.

(apa/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Insolvenz: Wiener Kaffeerösterei Helmut Sachers ist pleite
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen