Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Insolvente MFC Corporate Services bisher größte Pleite 2018

KSV: 230 Mio. Euro Gläubigerforderungen - Folge von German Pellets-Pleite
KSV: 230 Mio. Euro Gläubigerforderungen - Folge von German Pellets-Pleite ©APA
Die Wiener Firma MFC Corporate Services hat am 3. August Insolvenz angemeldet, bei der heutigen Prüfungstagsatzung am Handelsgericht wurden 230 Mio. Euro Forderungen der Gläubiger angemeldet.

Damit handle es sich um das größte Insolvenzverfahren bisher im Jahr 2018, teilte der Gläubigerschutzverband KSV 1870 am Dienstag in einer Aussendung mit. Bei der nunmehr zweitgrößten Pleite des Jahres, der Niki Luftfahrt GmbH, liegen die angemeldeten Verbindlichkeiten laut KSV 1870 bei rund 153 Mio. Euro. Die MFC Corporate Services betrieb das Handelsgeschäft, gekoppelt mit diversen Finanzierungsmodellen (“strukturierte Handelsfinanzierung”) mit Stahl, Papier und Holz. Sie war einer der Hauptgeschäftspartner der German Pellets Gruppe, einer der weltweit größten Pelletsproduzenten.

Reorganisationsbemühungen gescheitert

Über das Vermögen der German Pellets wurde 2016 in Deutschland ein Insolvenzverfahren eröffnet. Aufgrund der engen wirtschaftlichen Verflechtung musste die MFC Corporate Services laut Angaben des Insolvenzverwalters Anfang des Jahres 2017 das operative Geschäft einstellen. Nach dem Scheitern von Reorganisationsbemühungen wurde nun nach Angaben des KSV über das Vermögen der MFC Corporate Services ein Insolvenzverfahren eröffnet.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Insolvente MFC Corporate Services bisher größte Pleite 2018
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen