Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Innovativer Jazz im Bahnhof

Andelsbuch. „Kerouac“ ist das innovative und eigenständige Quartett um den Schweizer Tenorsaxophonisten Michael Jäger, das eine sehr kraftvolle improvisierte Musik präsentiert.

Jazzmusik, in der Chaos neben Stille steht, sowie Innovation neben Tradition. Die Synergien entstehen zwischen den jungen Löwen – an der Seite von Jäger ist der Bieler Vincent Membrez am Piano und der Bündner Luca Sisera am Kontrabass – sowie dem bekannten Walliser Schlagzeuger Norbert Pfammatter. Mit der ersten Platte “Erfindungen”, die 2006 beim renommierten Label Unit Records erschienen ist, stellt „Kerouac“ schon seit 1999 im Zürcher Untergrund unterwegs, ein packendes Debüt vor.
Die Band besteht aus: Michael Jäger (Tenorsaxophon, Komposition, Lead), Vincent Membrez (Piano, präpariertes Piano). Luca Sisera (Kontrabass) und Norbert Pfammatter (Schlagzeug)
Das Konzert findet am Donnerstag, 12. Februar um 21 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 12 bzw. 10 Euro (für Mitglieder des Kulturvereins).

Hof, 6866 Andelsbuch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Innovativer Jazz im Bahnhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen