Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Innovationen im Mittelpunkt

Ein starker Wirtschaftsstandort und die Innovationsfreudigkeit der heimischen Unternehmen stehen im Mittelpunkt der 16. Technologie-Messe, die vom 9. bis 11. Juni in Dornbirn stattfindet.

Rund 400 Firmen und Institutionen stellen Fertigungstechnologien und neueste Techniken vor. Der größte Technologie-Marktplatz der Bodensee- und Alpenregion bietet sowohl für Industrie als auch für Gewerbe und die Dienstleistungsbranche eine große Palette. Im Mittelpunkt stehen zwei neue Schwerpunkte der „intertech“: Automatisierungs- Techniken aus Österreich sowie die Verpackungsstraße, wo Automatisierung in der Verpackungsindustrie gezeigt wird.

Für Projektleiter Wolfgang Häusle ist auch die Produktions-Straße Vorarlberger und Schweizer Betriebe ein besonders Vorzeigestück der „intertech“: Hier wird nämlich der Fertigungs- Prozess vom Rohling bis zum Fertigprodukt eindrucksvoll dargestellt. Interessant wird die Eröffnung mit dem deutschen „Schraubenkönig“ Reinhold Würth sowie der Verleihung der Lista- und Tebopreise. Mit einem Preisgeld von 35.000 Franken werden zukunftsfähige Diplomarbeiten aus Deutschland, der Schweiz, aus Liechtenstein und Österreich ausgezeichnet.

Für Martin Eberle von Eberle Automatische Systeme ist die „intertech“ die Plattform, um seine Neuentwicklungen im Bereich Automatisierungstechnik zu zeigen und neue Kundenkontakte aufzubauen. Die gute Mischung aus Technologien verschiedener Branchen und die starke Präsenz der heimischen Wirtschaft zeichnen für den innovativen Dornbirner Unternehmer die Technologie-Messe besonders aus.

Die Feldkircher Entner Electronics nutzt die „intertech“ als ideale Messe zum Ansprechen von Kunden aus der Bodensee-Region. Neue Kunden, die zwar Elektronik einsetzen, aber keine eigene Elektronikentwicklung haben, werden von Thomas Entner besonders angesprochen. Heinz Wolf aus Bludenz ist seit Beginn der Technologie- Messe Aussteller und schätzt ebenso die Möglichkeit zur Kontaktanbahnung und -pflege.

Messesplitter

  • Die „intertech“ ist von Donnerstag, 9. Juni, bis Samstag, 11. Juni, 9 bis 17 Uhr, geöffnet.
  • Für Schulklassen wird ein Sondertarif angeboten.
  • Insgesamt stellen rund 20 Jungunternehmer (Gründung nach 1. 1. 2002) auf der Technologie-Messe aus, unterstützt werden sie von Beham Kugellager.
  • Vortragsreihe von Lingenhöle Technologie am Freitag, 10. Juni, ab 13 Uhr: Fortschrittliche Werkzeugstähle für die Kunststoffverarbeitung, Konstruktion und Wärmebehandlung von Werkzeugstählen
  • Kooperationspartner der Dornbirner Messe als Veranstalter sind die Olma Messen St.Gallen und die Bodensee-Industrie- und Handelskammern.
  • Infos unter www.intertech. info
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Messe
  • Innovationen im Mittelpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen