Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Informationen zur Gemeindevertretungswahl am 15. März in Hörbranz

Bgm. Karl Hehle geht motiviert in die Wahl
Bgm. Karl Hehle geht motiviert in die Wahl ©VP Hörbranz
Die Hörbranzerinnen und Hörbranzer haben am 15. März die Wahl zwischen fünf Parteien die zukünftig in der Gemeindevertretung der Marktgemeinde dabei sein wollen. 

Neben dem Team um Bgm. Karl Hehle, Hörbranzer Volkspartei und Parteifreie treten die Neos Hörbranz, die TOP, das Team Hörbranz sowie die HAK Hörbranz an. Die drei Kandidaten Greissing Dominik, Kresser Andreas und Leithe Günther wollen den amtierenden Bürgermeister Karl Hehle aus dem Amt heben und selber als Bürgermeister in das Gemeindeamt einziehen.

Erstmals gibt es zwei amtliche Stimmzettel, ein eigener Stimmzettel für die Wahl des Bürgermeisters, ein weiterer Stimmzettel für die Wahlen in die Gemeindevertretung.

Die Wahllokale in Hörbranz sind von 7.00 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Die Stimmabgabe per Briefwahl ist möglich. Der Antrag dazu kann unter www.wahlkartenantrag.at gestellt oder persönlich im Gemeindeamt abgeholt werden.

Bgm. Karl Hehle: „Ich bitte bei der Wahl am 15. März um das Vertrauen für mich und mein Team. Wir haben in den letzten 15 Jahren gute Arbeit geleistet, es gibt noch viel zu tun und wir möchten auch die nächsten 5 Jahre gemeinsam für Hörbranz arbeiten und unsere Gemeinde zukunftsfit machen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Informationen zur Gemeindevertretungswahl am 15. März in Hörbranz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen