AA

Inferno im Garten nach Tanklaster-Unfall

Columbia im US-Bundesstaat South Carolina: Inferno im Garten nach Tanklaster-Unfall.
Columbia im US-Bundesstaat South Carolina: Inferno im Garten nach Tanklaster-Unfall. ©Reuters/Screenshot
Ein LKW soll die Mittelleitplanke eines Highways durchbrochen haben und Leck geschlagen sein. Ein Anwohner dokumentierte das Flammenmeer.

Besser als jeder Actionfilm. Das muss sich Paul Miles gedacht haben, als sich ihm jüngst in seinem Wohnort Columbia im US-Bundesstaat South Carolina dieses Bild bot. Ein Flammenmeer loderte dort auf einer Schnellstraße, die nur wenige Meter jenseits der Häuser verläuft. Geistesgegenwärtig zückte der Anwohner seine Kamera und dokumentierte das Inferno.

Zehn Fahrzeuge in Unfall involviert

Auch der Grund für das Desaster klingt wie beste Hollywood-Action: Ein Tanklaster soll nach einem Unfall die Mittelleitplanke des Highways durchbrochen haben und Leck geschlagen sein. Benzin habe sich über den Boden ergossen und dann entzündet. Insgesamt zehn Fahrzeuge seien in den Unfall involviert gewesen, meldeten lokale Medien. Die Schnellstraße musste über Stunden gesperrt werden. Berichte über Verletzte lagen zunächst nicht vor.

Und seinen Actionfilm aus dem Garten wird Paul Miles sicher noch oft vorführen müssen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Inferno im Garten nach Tanklaster-Unfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen