Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Industrieproduktion in EU-27 gestiegen

Nach Krise noch viel aufzuholen
Nach Krise noch viel aufzuholen ©APA (Archiv/dpa)
Die Industrieproduktion in den EU-27 ist im August 2009 gegenüber dem Vormonat Juli um 0,6 Prozent gestiegen. In der Eurozone wurde eine Erhöhung um 0,3 Prozent verzeichnet. Im Jahresabstand ist der Rückgang aber weiterhin hoch. In der EU-27 war die Industrieproduktion verglichen mit dem August 2008 um 13,5 Prozent schwächer, in der Eurozone um 15,4 Prozent.

Allerdings verringern sich die jährlichen negativen Abstandszahlen von Monat zu Monat. Im April hatte die Industrieproduktion in den EU-27 gegenüber dem Vergleichsmonat 2008 mit minus 19,3 Prozent einen Höchstwert erreicht, ebenso in der Eurozone mit minus 21,3 Prozent. Seitdem haben sich die Werte im Jahresabstand deutlich verbessert.

Von den EU-Ländern, die Daten gemeldet haben, verzeichneten im Monatsabstand Juli/August elf eine ansteigende und zehn eine sinkende Industrieproduktion. Keine Daten lagen von sechs EU-Staaten – unter ihnen Österreich – vor. Die höchsten Anstiege meldeten diesmal Italien mit 7,0 Prozent vor Portugal (5,2). Den stärksten Rückgang gab es in Irland mit minus 16,7 Prozent.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Industrieproduktion in EU-27 gestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen