Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Indonesier schlachten Hühner

Erst auf erheblichen Druck der  Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Indonesien am Donnerstag die  Massentötung von Geflügel angeordnet, um die Vogelgrippe einzudämmen.

Die Regierung von Präsidentin Megawati Sukarnoputri versprach den betroffenen Tierhaltern eine Entschädigung für die Verluste.

Nach wochenlangen Dementis haben die Behörden in Jakarta erst am Sonntag eingeräumt, dass die Geflügelpest, wie die besonders schwere Form der Vogelgrippe bezeichnet wird, Indonesien erreicht hat. Betroffen ist auch die Insel Bali, die ein beliebtes Touristenziel ist. Menschen seien bisher nicht infiziert worden, erklärten die Behörden. In Vietnam und Thailand ist der Virus auch auf Menschen übergesprungen. Dort starben bisher mindestens zehn Menschen an der Vogelgrippe.

Die chinesischen Gesundheitsbehörden verboten am Donnerstag in Peking das Schlachten von Geflügel. In der 13-Millionen-Einwohner- Metropole ist ab sofort auch der Verkauf von Geflügelprodukten und nicht inspiziertem Fleisch verboten, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. In Südchina wurde am Dienstag der erste Fall von Geflügelpest bestätigt. Die Zeitung „China Daily“ meldete, seitdem seien in der Region Guangxi 140.000 Tiere getötet worden.

In HongKong wurde am Donnerstag eine 75 Jahre alte Frau unter Quarantäne gestellt, weil sie mit Anzeichen einer gewöhnlichen Grippe aus Vietnam einreiste. Bei einem ersten Test wurde jedoch keine Vogelgrippe diagnostiziert. Die 75-Jährige mit den Erkältungssymptomen sollte vor ihrer Entlassung noch auf die Lungenseuche Sars untersucht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Indonesier schlachten Hühner
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.