AA

Indische Schüler nach Konsum verdorbener Milch gestorben

Nachdem sie verdorbene Milch getrunken hatten, sind mindestens sechs Schüler eines Internats im Osten Indiens gestorben. 

Etwa 65 Kinder und einige Lehrer erkrankten, mehr als 20 befanden sich am Freitag noch im Krankenhaus, wie die Behörden des Unionsstaats Jharkhand mitteilten. Den Angaben zufolge handelte es sich um Rohmilch, die nicht zur Abtötung von Keimen pasteurisiert war. Der Verkauf solcher Milch ist in vielen Ländern verboten, in Indien aber gang und gäbe. Hinweise auf eine chemische Verseuchung gab es nicht.

Die betroffenen Schüler im Alter von zwölf und 13 Jahren hatten sich zunächst geweigert, die sauer gewordene Milch zu trinken. Ein Schulleiter forderte sie jedoch dazu auf und trank auch selbst davon. Er musste daraufhin stationär behandelt werden.
Fast 1.000 Menschen, vor allem Eltern und Angehörige von Schülern, demonstrierten am Freitag vor dem Internat in Ranchi und forderten eine Anklage gegen die Schulleitung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Indische Schüler nach Konsum verdorbener Milch gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen