AA

Indien: Zwei Tote bei Erdbeben

Bei dem Erdbeben der Stärke 5,7 sind im Nordosten Indiens zwei Soldaten getötet worden. Große Felsbrocken hätten sich durch das Beben gelöst und das Fahrzeug der Männer erfasst.

Das erklärten die Behörden im Bundesstaat Sikkim. Der tödliche Unfall habe sich Dienstag früh 40 Kilometer nordöstlich von Sikkims Hauptstadt Gangtok ereignet, wo auch das Epizentrum des Bebens lag. Mehrere Straßen seien durch Felsbrocken und nach Erdrutschen blockiert.

Zahlreiche Häuser wurden beschädigt. Viele Menschen liefen am Morgen nach den ersten Erdstößen voller Panik aus ihren Häusern. Das Beben war auch im benachbarten Bangladesch zu spüren. Der gebirgige und abgelegene Bundesstaat Sikkim ist mit seinen rund 550.000 Einwohnern einer der kleinsten Indiens.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Indien: Zwei Tote bei Erdbeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen