AA

Indien nimmt Tsunami-Frühwarnsystem in Betrieb

Knapp drei Jahre nach den verheerenden Flutwellen im Indischen Ozean hat Indien am Montag ein erstes eigenes Tsunami-Frühwarnsystem in Betrieb genommen. Das indische Wissenschaftsministerium teilte mit, das System könne innerhalb von 20 Minuten nach einem Beben Alarm schlagen.

Das Frühwarnsystem sei erfolgreich getestet worden, als es vor rund einem Monat westlich von Sumatra zu einem Seebeben mit einer Stärke von 8,2 gekommen sei. An der indischen Küste seien rund 400 Millionen Menschen durch Naturkatastrophen gefährdet.

Bei dem Tsunami am 26. Dezember 2004 waren mehr als 230.000 Menschen getötet worden, die meisten davon in Indonesien. In Indien wurden 18.000 Menschen getötet oder als vermisst gemeldet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Indien nimmt Tsunami-Frühwarnsystem in Betrieb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen