AA

Indien: 37 Tote bei Stammeskämpfen

Nach einem Massaker mit 37 Toten in Nordindien haben deren Angehörige Häuser eines verfeindeten Stammes in Brand gesteckt. Mitglieder des Stammes der Karbi legten Feuer in mehreren Dörfern der gegnerischen Dimasa.

Diese machten sie für zwei blutige Überfälle am Vortag verantwortlich, wie die Behörden des Bezirks Karbi Anglong im Unionsstaat Assam am Dienstag mitteilten.

Am Montag hätten Dimasa-Kämpfer einen Bus überfällen und 22 Karbi mit Macheten zu Tode gehackt, hieß es. Anschließend hätten sie ein Dorf der Karbi in Brand gesteckt und 15 Bewohner getötet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Indien: 37 Tote bei Stammeskämpfen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen