AA

In zehn Tagen kann alles vorbei sein

Während Titelverteidiger A1 Bregenz das Ticket für das Halbfinale in der Handball-Liga Austria bereits seit zwei Runde fix in der Tasche hat, könnte für den Superfund HC Hard die Saison 2005/06 schon in zehn Tagen "Geschichte" sein.

Die “roten Teufel” vom Bodensee liegen zwar im Fernduell gegen Linz nach dem 29:27-Heimsieg in der letzten Runde mit einem Punkt in Front. Und trotzdem könnte die morgige Partie (19 Uhr) gegen Tabellenführer Fivers Margareten schon das letzte Heimspiel in dieser Saison werden. Von der Papierform her haben Stanislaw Kulinchenko & Co. mit den Auswärtsspielen in Krems und bei West Wien das leichtere Programm. Im Vergleich dazu hat Verfolger Linz noch Bregenz und Krems zu Gast und muss dazwischen zu den Fivers nach Wien.

“Eigentlich beschäftige ich mich mit solchen Dingen gar nicht”, sagt Hard-Coach Goran Zivkovic. Er ist vor dem Duell mit dem Leader trotz des “nötigen Respekts” voll auf Sieg eingestellt. “Wir haben alle Mann an Bord, das ist das Wichtigste. Ob die Länderspielpause zu Ostern ein Segen oder Fluch war, wird sich weisen”, so Zivkovic. Rechnerisch ist für Hard aufgrund des Ligamodus sogar noch der Meistertitel möglich. “Natürlich stimmt dies, doch vorerst müssen wir unsere Hausaufgaben machen, bevor wir uns mit solchen Dingen beschäftigen”, so Teammanager Berry Novacic.

Sollte Hard das Halbfinale verpassen, hängt auch die Europacupteilnahme 2006/07 am seidenen Faden. Österreich hat fünf internationale Startplätze: Je einen in der Qualifikation zur Champions League, dem EHF- bzw. Cupsiegercup sowie zwei Plätze im weniger attraktiven Challenge-Cup.

Superfund HC Hard – Fivers Margareten
Teufelsarena, Samstag 19.00 Uhr, SR Staudinger/Staudinger

HC Linz – A1 Bregenz
SHS Kleinmünchen, Samstag 19.00 Uhr, SR Lajko/Seidler

Links zum Thema:
Handball Liga Austria
Bregenz Handball
HC Hard
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • In zehn Tagen kann alles vorbei sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen