AA

In unsicheren Zeiten eine sichere Arbeit mit Sinn

Stärkung der Betreuung und Pflege in Vorarlberg.
Stärkung der Betreuung und Pflege in Vorarlberg. ©VLK
Implacementstiftung: Eine arbeitsmarktpolitisch wichtige Initiative zur Stärkung der Betreuung und Pflege in Vorarlberg.

"Die Implacementstiftung ist ein Erfolgsmodell und längst unentbehrliches Instrument, um dringend gebrauchte Betreuungs- und Pflegefachkräfte für Hauskrankenpflege sowie für Heime und Spitäler zu gewinnen", betonten LH Markus Wallner und Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker im Pressefoyer am Dienstag. Das Arbeitsmarktservice Vorarlberg hat das Projekt kürzlich für weitere drei Jahre bis Ende 2023 genehmigt.

2011 gegründet

Seit ihrer Gründung im Jahr 2011 bietet die connexia Implacementstiftung Betreuung und Pflege arbeitsuchenden Menschen die Chance auf Beschäftigung und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag, um den steigenden Personalbedarf im Vorarlberger Sozial- und Gesundheitswesen zu decken. Die Implacementstiftung ist eine Kooperation von Land und AMS Vorarlberg sowie connexia, um Menschen, die sich für eine Ausbildung im Betreuungs- und Pflegebereich interessieren, kompetent und neutral zu beraten. "Arbeitslose sowie Menschen, die sich beruflich neu orientieren wollen, werden nach Eintritt in die Implacementstiftung finanziell unterstützt und bis zum Übertritt in ein gesichertes Dienstverhältnis begleitet", sagte der Landeshauptmann. Kooperierende Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitsbereiches erhalten die Möglichkeit, die Ausbildung von Fachkräften für ihren Bedarf aktiv mitzugestalten.

Vorteile für alle Beteiligten

Dieses Modell hat Vorteile für alle Beteiligten, betonen Wallner und Wiesflecker. Arbeitgeber können gesuchte Betreuungs- und Pflegefachkräfte gezielt für ihr Unternehmen ausbilden. Personalrekrutierung und -entwicklung werden dadurch erleichtert. "Zugleich können die Arbeitsuchenden davon ausgehen, unmittelbar nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung in ein Beschäftigungsverhältnis übernommen zu werden", betonte die Landesrätin.

AMS-Schwerpunkt auf Qualifizierung in Betreuung und Pflege

"Der Pflegebedarf wird in Vorarlberg weiter steigen und mit der connexia Implacementstiftung eröffnen wir arbeitslosen Personen die Chance auf eine Ausbildung in einer Zukunftsbranche. Der Gesundheitsbereich als Jobmotor wird vielen Menschen neue Beschäftigungsmöglichkeiten bieten“, ist sich AMS-Landesgeschäftsführer Bernhard Bereuter sicher. Deshalb hat das Arbeitsmarktservice Vorarlberg auch im Rahmen der Qualifizierungsoffensive der Bundesregierung einen Schwerpunkt auf Ausbildungen im Betreuungs- und Pflegebereich gelegt. Im Jahr 2021 werden über das Ausbildungsmodell connexia Implacementstiftung wieder rund 200 Personen die Chance auf eine Qualifizierung erhalten.

Wie wichtig eine fundierte Ausbildung ist, zeigt sich am unterschiedlichen Risiko, arbeitslos zu werden. Personen ohne Ausbildung haben ein dreifach höheres Arbeitslosigkeitsrisiko. Eine Strategie des Arbeitsmarktservice Vorarlberg ist daher die Sicherstellung der beruflichen Ausbildung. „Wir leisten damit auch einen wichtigen Beitrag zur Abdeckung des Fachkräftebedarfs für die Vorarlberger Unternehmen“, unterstrich Bereuter.

838 Fachkräfte für die Sozial- und Gesundheitseinrichtungen

"Im Jahr 2020 haben 802 Personen den Erstkontakt mit der connexia Implacementstiftung Betreuung und Pflege gesucht, 204 Personen wurden neu aufgenommen", informierte Reingard Feßler von der connexia Implacementstiftung. 136 Personen haben 2020 ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Somit befanden sich zum Jahresende 393 Personen über die Stiftung in Ausbildung für einen Sozialbetreuungs- oder Pflegeberuf.

Seit Bestehen Stiftung haben schon 838 Frauen und Männer eine Ausbildung absolviert und stehen den Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in Vorarlberg als Fachkräfte zur Verfügung. Der Erfolg der Implacementstiftung wird auch jenseits der Landesgrenzen wahrgenommen. Andere Bundesländer sind auf dieses Fördermodell aufmerksam geworden und haben Interesse, dieses ebenfalls umzusetzen.

Mehr Infos:
- www.connexia.at
- www.vcare.at

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • In unsicheren Zeiten eine sichere Arbeit mit Sinn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen