In Memoriam Richard Beitl

Am 29. Jänner steht im Montafoner Heimatmuseum in Schruns eine ganz besondere Ausstellungseröffnung auf dem Programm, die den vielversprechenden Titel Richard Beitl (1900 - 1982) Dichtung - Wissenschaft - Wirken für die Heimat, trägt.

Dem Volkskundeprofessor, Schriftsteller und langjährigen Schrunser Kulturreferenten Richard Beitl wird die Winterausstellung im Montafoner Heimatmuseum gewidmet. Der aus Schruns stammende Beitl war als Dozent für Volkskunde in Berlin tätig und verfasste auch heute noch gültige Publikationen. In der Nachkriegszeit setzte er sich als Schrunser Kulturreferent für den Bau der Hochjochbahn und gegen die Ableitung der Litz ins Klostertal ein und spielte eine entscheidende Rolle in der Auseinandersetzung um die Schreibweise „Montavon”. Hohe Bekanntheit erlangte er als Schriftsteller von Romanen („Angelika”, „Johringla”).

Zur Eröffnung sprechen Dr. Paul Rachbauer und Prof. Klaus Beitl.

Im März erscheint zu Richard Beitl ein Band der Montafoner Schriftenreihe, zu dem international renommierte Autorinnen und Autoren beitragen und das breite Schaffen Beitls anschaulich darlegen werden. Vorträge und Lesungen ergänzen ebenfalls im März und April das Rahmenprogramm zur Ausstellung, die bis 18. April zu sehen ist.

 

 

 

 

Kirchpl 15, 6780 Schruns

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen