Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Japan gehen die Pommes aus - wegen Streik in den USA

Unglaublich, aber wahr: Im G7-Mitglied Japan gehen die Pommes aus.
Unglaublich, aber wahr: Im G7-Mitglied Japan gehen die Pommes aus. ©Bilderbox (Themenbild)
Tokio. Kunden der US-Restaurantkette Kentucky Fried Chicken (KFC) müssen in Japan aufgrund eines Lieferengpasses vorerst auf Pommes frites verzichten. Bereits im Dezember hatte McDonald's in Japan die frittierten Kartoffelstäbchen streng rationieren müssen.

Wegen des anhaltenden Streiks von Hafenarbeitern an der US-Westküste würden derzeit nicht genug Kartoffeln geliefert, teilte das KFC am Donnerstag mit. Erst wenn eine stabile Versorgung sichergestellt sei, würden wieder Pommes frites angeboten.

McDonald’s half sich mit Luftbrücke

Im Dezember hatte bereits die Fast-Food-Kette McDonald’s in Japan wegen der Engpässe nur noch kleine Pommes-Portionen angeboten. Nach einer Notlieferung von mehreren tausend Tonnen Kartoffeln auf dem Luftweg und aus anderen Häfen normalisierte sich die Lage in den etwa 3.000 japanischen McDonald’s-Filialen seit Neujahr wieder.

Die Hafenarbeiter in den USA versuchen seit Monaten, in Tarifverhandlungen mit einem Bummelstreik Druck auf die Arbeitgeber auszuüben. (red/APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • In Japan gehen die Pommes aus - wegen Streik in den USA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen