AA

In der zweiten Runde

SV Pasching hat beim Debüt auf der internationalen Fußball-Bühne die zweite Runde des UEFA-Intertoto (UI)-Cups erreicht.

Die Oberösterreicher verloren am Samstag zwar das
Erstrunden-Rückspiel beim georgischen Vertreter FC WIT in Tiflis mit
1:2, dank des 1:0-Erfolgs im Heimspiel verhalf die Auswärtstorregel
aber dem ÖFB-Klub zum Aufstieg. In der zweiten Runde wartet wohl der
mazedonische Verein FK Pobeda (5:1-Hinspielsieg bei Spartak Trnava)
auf Pasching. Spieltermine sind 5. (auswärts) und 13. Juli
(Heimspiel).

Auch ohne Ex-ÖFB-Teamlibero Baur sowie die beiden
Mannschafts-Stützen Knabel und Glieder (erzielte im Hinspiel in
Schwanenstadt den Siegestreffer) kamen die Österreicher vor 4.000
Zuschauern im Boris Paichadse-Stadion der georgischen Hauptstadt nie
in Gefahr. Die Neuzugänge Pircher und Rothbauer sowie Mayrleb und
Kovacevic ließen Möglichkeiten zur Führung aus, ehe ein
Schicklgruber-Fehler den Gastgebern die Führung ermöglichte (52.).

Ein Freistoß-Treffer von U21-Teamspieler Horvath war für Pasching
aber das Ticket in die zweite Runde. Der Siegestreffer der Hausherren
– erneut durch Melkadse – fiel erst in der Nachspielzeit und konnte
daran nichts mehr ändern.

Fußball-UI-Cup

FC WIT Georgia Tiflis – SV Pasching: 2:1 (0:0)
Tiflis, 4.000, SR Robert Malek (POL)
Torfolge: 1:0 (52.) Melkadse, 1:1 (61.) Horvath (Freistoß), 2:1 (91.) Melkadse
Pasching damit nach dem 1:0-Erfolg im Hinspiel auf Grund der Auswärtstorregel in der zweiten Runde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • In der zweiten Runde
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.