AA

In der Sandkurve flogen die Funken

Seit 60 Jahren hält Wolfgang Froner der Funkenzunft Oberdorf die Treue und wurde am Sonntag dafür geehrt.
Seit 60 Jahren hält Wolfgang Froner der Funkenzunft Oberdorf die Treue und wurde am Sonntag dafür geehrt. ©Laurence Feider
Der Oberdorfer-Traditionsfunken sorgte wieder für ein großartiges Spektakel.
Funken Oberdorf 2015

Dornbirn. Der Oberdorfer Funken gehört zu den ältesten in Dornbirn. Fast so lang wie es den Funken gibt, ist auch schon Wolfgang Froner aktiv dabei – nämlich ganze 60 Jahre. Ein Jubiläum das beim traditionellen Funkenabbrennen am Sonntag gebührend gefeiert wurde. Alt-Bürgermeister Wolfgang Rümmele gratulierte dem eingefleischten „Funker“ und überreichte ihm eine Urkunde und eine Medaille.

Tradition pur

Ansonsten war in der Sandkurve alles wie immer – los ging es um 19 Uhr mit dem Kinderfackellauf, gefolgt vom feierlichen Entzünden des Kinderfunkens. Unter der musikalischen Umrahmung der Stadtmusik Dornbirn wurde anschließend der Hauptfunken entzündet. Dazu gab es Funkenküchle, Glühwein, Würste und – kein Feuerwerk, nur reines Funkenspektakel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • In der Sandkurve flogen die Funken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen