AA

In der Kasse der Rheintalmesse fehlen 800'000 Franken

Genossenschaft vor Insolvenz?
Genossenschaft vor Insolvenz? ©Symbolbild/Bilderbox
In der Kasse der Genossenschaft Rheintalmesse (Rhema) fehlen 800'000 Franken. Gut 400'000 Franken soll der Geschäftsführer durch ein undurchsichtiges Investment verspekuliert haben. Der Verwaltungsrat hat den Geschäftsführer entlassen und prüft eine Strafklage.

Die finanzielle Schieflage sei ausserdem auf die stark defizitäre Messe des laufenden Jahres zurückzuführen, heisst es in einer Mitteilung auf der Homepage der Rhema Genossenschaft.

Weiterführung als Ziel

Momentan werde abgeklärt, wie gross das Finanzloch sei. Allenfalls werde die Genossenschaft Insolvenz anmelden, heisst es in verschiedenen Medienberichten vom Montag.

Ziel sei, die Rhema weiterhin durchzuführen, heisst es im Communiqué weiter. Mitte August wolle man eine neue Trägerschaft für die Messe vorstellen. Die Rhema ist gemäss eigenen Angaben mit 80’000 Besuchern und 300 Ausstellern die grösste Regionalmesse der Ostschweiz.

(SDA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • In der Kasse der Rheintalmesse fehlen 800'000 Franken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen