AA

"In der Baubranche entscheidet der Ruf"

In Wien war die Senkung der Maklerprovision bei der Vermittlung von Mietwohnungen während der vergangenen Monate eines der wichtigsten Themen. Entscheidend ist aber nach wie vor der gute Ruf von Bauträgern und Immobilienmaklern.

„Die Senkung der Maklerprovision hat sicher auch in Vorarlberg für Aufregung gesorgt“, so Mag. Elmar Hagen, Lustenau, der Fachgruppenobmann der Vorarlberger Immobilienmakler.“ Da wir im Land aber beinahe nur Neubauwohnungen haben, sind die Mieten nicht mit dem tiefen Niveau von Wien vergleichbar. Damit sind die Auswirkungen nicht so gravierend gewesen wie wahrscheinlich in Wien. Aber auch hier sind selbstverständlich die Gewinne
der Unternehmen gesunken. Bei geringerem Umsatz können nicht mehr alle Dienstleistungen so selbstverständlich angeboten werden wie vorher.“

Regionaler Markt

„In Vorarlberg existiert ein sehr regionaler Markt. Es gibt kaum Einflüsse durch Immobilienfonds oder Versicherungsgesellschaften, die im großen Stil Immobilien kaufen und dadurch eine höhere Nachfrage und steigende Preise erzeugen“, erläutert Elmar Hagen. „Die Preise in Vorarlberg sind auf einem für die Bevölkerung im Verhältnis zum Einkommen angepassten Niveau mit der Ausnahme von Lech/Zürs. Dort kann die einheimische Bevölkerung wegen des Preisgefüges nur über speziell für sie organisierte Bauvorhaben leistbares Wohnungseigentum kaufen.“
 
Mag. Hagen verweist auf die beeindruckende Fülle an Innovation und Kreativität vor allem im Wohnbausektor im kleinen Bundesland Vorarlberg.

„Das liegt meiner Meinung nach besonders daran, dass wir in Vorarlberg viele private Bauträger haben. Es handelt sich um Leute, die ihre Existenz mit dem Unternehmen verknüpft haben, die jeden Tag darüber nachdenken, wie sie wirtschaftlich überleben. Das erzeugt eine Menge an Ideen und Innovationen.“

Mundpropaganda wichtig

Zudem spielt in Vorarlberg wegen des überschaubaren Marktes die Mundpropaganda eine große Rolle. Elmar Hagen: „Wer mit seinem Bauträger zufrieden ist, der erzählt das gerne. Und andere Interessenten wenden sich dann bei Bedarf an diese Firmen. Das ist in Vorarlberg auch bei den Immobilienmaklern der Fall: Wer seriös arbeitet, hat erheblich mehr Chancen als manche Schaumschläger, die sich ebenfalls auf diesem Markt versuchen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • "In der Baubranche entscheidet der Ruf"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen