Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In den Speedbewerben im Alpinen Weltcup etablieren

©TK
Die 24-jährige Ariane Rädler will sich in der Abfahrt, Super G und in der Kombination im alpinen Skiweltcup nach oben orientieren.
Ariane Rädler mit neuem Sponsor schnell
NEU

Nach drei überstandenen Kreuzbandrissen will die 24-jährige Skifahrerin Ariane Rädler endlich einmal eine Saison lang verletzungsfrei bleiben. Allerdings hat die Sportlerin aus Möggers auch ganz konkrete Ziele in ihrer erst zweiten Saison im alpinen Ski Weltcup. Vor allem in der Abfahrt, Super G und wennmöglich in der Kombination traut sich Ariane Rädler in der Gegenwart und Zukunft noch einiges zu. Sich intern im sehr stark besetzten ÖSV Kader durchzusetzen ist schon nicht einfach um überhaupt im Weltcup an den Start gehen zu können. Im Februar 2018 gab Ariane Rädler ihr WC Debüt. Am Ende der letzten Saison hat sie Platz zwölf im Super G in Garmisch Partenkirchen erreicht. Weltcuppunkte stehen also schon viele auf der Habenseite und viele sollen noch folgen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Möggers
  • In den Speedbewerben im Alpinen Weltcup etablieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen