AA

Impfdebatte: "Ich habe keine andere Lösung"

Simon Tschann zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
Simon Tschann zu Gast bei "Vorarlberg LIVE". ©VOL-live
Bürgermeister Simon Tschann sprach bei "Vorarlberg LIVE" über die Impfverantwortung und anstehende Projekte in Bludenz.

"Wir müssen Verantwortung übernehmen", stellt Tschann seine Meinung über die Impfdebatte klar. Personen im öffentlichen Bereich hätten eine Verantwortung der Öffentlichkeit gegenüber. Der Bürgermeister appelliert an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen: "Ich habe keine andere Lösung."

Wie stehen Sie zu einer Impfpflicht?

"Eine Impfpflicht ist kritisch zu betrachten, aber ich appelliere an die Verantwortung." In Bludenz werde man bei Veranstaltungen weiterhin auf die 3-G-Regel setzen. Der Zugang zu den Testmöglichkeiten werde jedoch eingeschränkt müssen, um die Impfrate zu erhöhen.

Zukünftige Projekte in Bludenz

Diskussionen über die Südtiroler Siedlung sind immer noch nicht vom Tisch. Tschann bekräftigt jedoch, dass sie "ein Teil der Stadt Bludenz und ein Teil der Geschichte" sei. "Bludenz ohne Südtiroler Siedlung ist für mich nicht vorstellbar." Das Projekt liege noch in der Ausarbeitung und das könne auch nur mit der Unterstützung der Bewohner durchgeführt werden. Man werde da nicht einfach mit dem Bagger drüber fahren.

Die Bilanz des vergangenen Jahres ist für den Bürgermeister nicht wirklich zufriedenstellend: "Wir haben die letzten zehn Monate Krisenbewältigung gemacht." Jetzt gehe es an die Pläne für die nächsten fünf Jahre und da hat der 29-Jährige einiges vor.

Neben den anstehenden Plänen in Bludenz sprach der Bludenzer Bürgermeister über aktuelle Projekte, wie den neuen Autobahnanschluss, die Diskussion zur Flächenverdichtung in der Stadt und den Sachbeschädigungen, die bei der Volksschule Mitte weiterhin für Probleme sorgen.

Die ganze Sendung zum Nachschauen

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Impfdebatte: "Ich habe keine andere Lösung"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen