Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Immer öfter virtuell ins Casino

"Wir beobachten ganz klar eine Verschiebung hin zu technisierten schnellen Spielen , zu Spielen mit kleineren Einsätzen, vor allem aber einen Trend zu Spielen im Internet bzw. übers WAP-Handy.

Die Casions Austria AG trägt dem mit ihrer Internet- und
ihrer Sportwetten-Schiene Rechnung”, erklärten am Mittwoch Casinos Austria AG-Generaldirektor Dr. Leo Wallner und der Bregenzer Casinochef Josef Semler.
Nachdem am Mittwoch Abend in Bregenz ein so genannter Jackpot-Corner eröffnen wird, bei dem auch Casino-besucher in legerem
Freizeit-Outfit willkommen sind, reist Wallner schon morgen nach
Bern, um dort das zweite Schweizer Casino mit A-Konzession zu
eröffnen, an dem Casinos Austria beteiligt ist.

In Luzern wurde so
ein “Grand-Jeu-Casino” erst vor einer Woche eröffnet, ein drittes
soll in Bälde in St. Gallen aufsperren. Insgesamt sin d Casinos
Austria weltweit an 86 Punkten präsent, entweder als Betreiber oder
als Lizenz- oder Knowhow-Geber. Bregenzer ist mit 300.000 Gästen das
am drittstärksten frequentierte in Österreich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Immer öfter virtuell ins Casino
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.