AA

"Im Zentrum" live: Kanzler Faymann allein zu Gast bei Ingrid Thurner

Die Sendung "im Zentrum" hat heute nur einen Gast: Bundeskanzler Werner Faymann.
Die Sendung "im Zentrum" hat heute nur einen Gast: Bundeskanzler Werner Faymann. ©APA
Normalerweise eine Diskussionssendung mit mehreren Gästen, widmet sich "Im Zentrum" auf ORF 2 am Sonntag (22 Uhr) einem einstündigen Solo-Interview mit Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ). Thema ist die Flüchtlingspolitik. - Parallel zur Sendung können Sie hier die Reaktionen auf Twitter verfolgen.
"Ein Kniefall des ORF"

Vorab gab es viel Kritik, dass der ORF nur den Bundeskanzler in die Sendung eingeladen hat. Bislang kannte man dieses Format nur aus Deutschland, wo es eine jährliche Tradition zwischen dem verstorbenen Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt und Sandra Maischberger (ARD) war und es Ende Februar eine Sendung mit Angela Merkel bei Anne Will (ARD) gab.

Kritik aus allen politischen Lagern

In Österreich sorgt die Sendung jedenfalls seit Tagen für verschnupfte Reaktionen bei der politischen Konkurrenz. Vizekanzler und Koalitionspartner Reinhold Mitterlehner (ÖVP) sprach während eines Live-Interviews in der “ZiB 2” gar von “Beistellfunk“.

Der frühere ORF-Informationsdirektor Elmar Oberhauser meinte dazu: “Das ist ein beispielloser Skandal und dreister Angriff auf die Unabhängigkeit des ORF!” – Die FPÖ sieht sogar “nordkoreanische Verhältnisse im ORF“.

ORF-Fernsehchefredakteur Fritz Dittlbacher verteidigte das Vorgehen. Es sei “sowohl legitim als auch journalistisch notwendig”, den Bundeskanzler zur Position Österreichs in der Flüchtlingspolitik zu befragen. “Es geht hier um ein gewaltiges europäisches Problem und nicht um heimische Innenpolitik.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • "Im Zentrum" live: Kanzler Faymann allein zu Gast bei Ingrid Thurner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen