VfB Hohenems gewinnt in Lauterach und ist wieder Erster

©Sams
Triplepack Jan Stefanon war der Matchwinner für die Emser im Topspiel in Lauterach beim 4:2-Auswärtssieg.
Hohenems gewinnt in Lauterach
NEU

Das war der Liveticker vom Spiel FC Lauterach vs VfB Hohenems

Das Beste was derzeit die VN.at Eliteliga Vorarlberg zu bieten hat, trifft sich heute (17 Uhr) exklusiv und im Livestream auf VN.at im großen Schlager zwischen dem Tabellenführer Intemann FC Lauterach und World-of-Jobs VfB Hohenems. Die Hofsteigtruppe liegt mit einem Spiel mehr auf dem Konto einen Zähler vor den Grafenstädtern. Es ist auch das Spitzenduell der besten Heimelf in dieser Leistungsstufe und die Emser stellen die beste Dreier-Abwehrkette plus den stärksten Angriff der Eliteliga.

Erst sechs Gegentreffer musste VfB-Goalie Andre Breitfuss in sechs Meisterschaftsspielen einstecken und das Traumduo Infernale mit Jan Stefanon, Maurice Wunderli und Dominik Fessler traf schon 20 Mal ins Schwarze. Allerdings hat der Leader Lauterach die letzten sieben Heimspiele in Folge nicht mehr verloren. Und in dieser Meisterschaft gab es drei zu Null-Siege auf der neuen modernen Sportanlage Ried.

Seit nunmehr exakt 312 Minuten hält Lauterach Keeper Nicolas Mohr seinen Kasten rein. Mit Lauterach Torjäger Elvis Alibabic (6 Tore) und VfB-Vollstrecker Maurice Wunderli (6 Treffer) kommt es zum Treffen von zwei Topstürmern. „Wir wollen Revanche nehmen für das Debakel in Hohenems. Das Ziel ist und bleibt die Tabellenführung zu verteidigen. Die Heimstärke spricht für uns. Es wird aber ein Spiel auf Augenhöhe mit viel Spannung und Kleinigkeiten werden über Sieg und Niederlage entscheiden“, sagt FC Lauterach Trainer Ingo Hagspiel.

Hohenems lag die ersten fünf Spieltage an der Tabellenspitze, bis die Grafenstädter aufgrund von positiv getesteten Kickern zum Zuschauen verdonnert wurde. Hohenems muss noch die Partien gegen Wolfurt, Rotenberg und Austria Lustenau Amateure nachtragen und wird mit größter Wahrscheinlichkeit am Ende des Grunddurchgang einen der zwei freien Startplätze für das Meister Play-off in der Regionalliga West für das Frühjahr einnehmen.

Seit vierzehn Meisterschaftsspielen mit sieben Siegen und sieben Remis saisonübergreifend sind die Hohenemser unbesiegt. Noch dazu kann der Topfavorit aus der Grafenstadt nun in Bestbesetzung antreten. „Lauterach hat eine große Qualität. Wir wollen aber nun ein Zeichen setzen und die Spitzenposition zurück erobern. Wir sind nun wieder im Vollbesitz der Kräfte und wir sind nur schwer zu besiegen. Wollen aber auch zur alten Stärke wie zum Saisonstart zurückfinden. Wir sind nun bereit, es wird eine enge Partie“, so Hohenems Coach Werner Grabherr.

Voraussichtlich dürfen maximal 500 Zuschauer das Topspiel in der Sportanlage Ried sehen. Seitens der Bezirkshauptmannschaft gab es in Richtung FC Lauterach kurz vor dem Anpfiff positive Signale. Allerdings bleibt der Gastrobetrieb für alle Besucher geschlossen. „Wir verlieren schon einige Tausend Euro durch das Zulassen der Wirtschaftsstände und auf die Dauer ist das nicht mehr machbar. Hoffentlich ist das nur eine einmalige Pflicht“, sagt FC Lauterach Präsident Norbert Heimpel.

Intemann FC Lauterach – World-of-Jobs VfB Hohenems 2:4 (0:2)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • VfB Hohenems gewinnt in Lauterach und ist wieder Erster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen