Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Im neuen Stadion zum Auftaktsieg

©Philipp Steurer
SW Bregenz gegen SC Röthis in der Favoritenrolle

Ein neuer Stadionname für das Oval in der Vorarlberger Landeshauptstadt. An Stelle vom Casinostadion wird nun im Immo-Agentur Stadion die fälligen Meisterschaftsspiele ausgetragen. Zum Auftakt der VN.at Eliteliga Vorarlberg kommt es zum Treffen der ehemaligen Austria Lustenau Vollprofis. Die beiden Bregenzer Christoph Kobleder und Daniel Sobkova und Trainer Luggi Reiner werden gegen Christoph Stücker und Mario Bolter gegenseitig keine Gastgeschenke verteilen. Letzterer bildet zusammen mit Dominik Visintainer das neue Trainergespann der Vorderländer. „Wir wollen gut aus den Startlöchern kommen, aber werden uns auf eine kampfbetonte Partie einstellen müssen. Standards müssen vermieden werden und unser Umschaltspiel von der Defensive in den Sturm muss passen“, lautet für Bregenz Coach Luggi Reiner das Erfolgsrezept. Bei den Bodenseestädtern geben die Neuen Tormann Sasa Dreven, Innenverteidiger Branko Ojdanic, Matija Milosavljevic und Nedeljko Pantos ihre Debüts bei den Schwarz-Weißen. Der Röthner Defensive soll Heimkehrer Kilian Schöch mehr Stabilität verleihen.

Transgourmet SW Bregenz – SC Röfix Röthis Samstag

Immo-Agentur Stadion, 17 Uhr, SR Gangl

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Im neuen Stadion zum Auftaktsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen