Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Im kommenden Winter gibt es einen Gas-Engpass

Die E-Control kritisiert heftig die Klagenfurter Stadtwerke und warnt vor einem sicheren Gas-Kapazitätsengpass in Kärnten. Und selbst der Engpass sei nur durch "ein außerordentliches Maßnahmenpaket" noch aufrecht zu erhalten.

Demnach entspricht das Kapazitätsdefizit in etwa jener Leitungskapazität, die von den Stadtwerken Klagenfurt in der TAG Pipeline derzeit gehalten wird, bisher jedoch nicht zur Versorgung der Kunden in Klagenfurt zur Verfügung gestellt wurde.

Der Chef der Energie-Regulierungsbehörde E-Control, Walter Boltz, bedauerte am Mittwoch in einer Aussendung, “dass die Stadtwerke Klagenfurt im Unterschied zu anderen Netzbetreibern der Umsetzung von Engpassbeseitigungsmaßnahmen, die seitens der Regulierungsbehörde bereits 2005 genehmigt wurden, nicht nach gekommen sind”. Boltz: “Bereits im letzten Winter wurde durch den Zukauf von nicht genutzten Transitkapazitäten eine außerordentliche Engpassbeseitigungsmaßnahme gesetzt, um die Versorgung Kärntens sicherzustellen. Diese Kosten werden von allen Netzkunden in Ostösterreich getragen.”

Anders sieht die Situation in Niederösterreich und der Steiermark aus, wo die von der Energie-Control Kommission genehmigten Ausbauprojekte der Gasnetze umgesetzt werden. An die Adresse Klagenfurts hieß es daher heute von der E-Control: “Sollte bereits ein Spekulationsgeschäft zur Kapazitätsübertragung seitens der Stadtwerke Klagenfurt stattgefunden haben, werden wir genau prüfen, ob dabei alle gesetzlichen Erfordernisse auch eingehalten wurden.”

Die 380 km lange TAG-Gaspipeline führt von der slowakisch-österreichischen Grenze bei Baumgarten in Niederösterreich bis an die italienisch-österreichische Grenze bei Arnoldstein. Erst 2007 ist die TAG-Kapazität auf über 40 Mrd. m3 jährlich erhöht worden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Im kommenden Winter gibt es einen Gas-Engpass
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen