AA

Im Kleinwalsertal stehen umfangreiche Projekte auf dem Plan.

Kleinwalsertal - Entgegen der Budgetplanung, die ein kräftiges Minus in der Kasse erwarten ließ, konnte die Gemeinde Mittelberg beim Rechnungsabschluss für das Jahr 2007 ein Plus von 643.000 Euro verbuchen.

Hohe Zuschüsse für die Hochwasserschäden, die Verschiebung der Sanierung Schwendebrücke auf das Jahr 2008, sowie die gestiegenen Ertragsanteile und die Auszahlung der Landesbeiträge für die Wasserversorgung haben zum positiven Rechnungsabschluss geführt. Bürgermeister Werner Strohmaier warnte jedoch zugleich vor zu schnellen Hoffnungen oder falschen Rückschlüssen. Denn die Finanzmittel werden für die Zukunft dringend benötigt, hat die Gemeinde mittelfristig doch einige finanzielle Kraftakte zu meistern.
Auf touristischer Seite der „Aktivpark Bödmen“ mit Wellness und Sportmöglichkeiten, der beschlossene Neubau des Schwimmbades in Riezlern, sowie die in der Planungsphase befindliche Ortsraumgestaltung von Mittelberg werden die Finanzen der Gemeinde strapazieren. Außerdem steht die Sanierung des 38-jährigen Schulzentrums in Riezlern in naher Zukunft an. Die Rechnung 2007 weist Ein- und Ausgaben in der Höhe von 22,7 Mio. Euro aus. Erfreulich: Der Hauhaltsausgleichrücklage konnte ein Betrag von 643.000 Euro zugeführt werden. Im Voranschlag war noch eine Darlehensaufnahme von 1,2 Mio. Euro und eine Rücklagenentnahme von 396.000 Euro budgetiert.

 

Quelle: gra

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mittelberg
  • Im Kleinwalsertal stehen umfangreiche Projekte auf dem Plan.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen