AA

Igelmutter- Annelies Dalpez aus Nüziders

Aus Liebe zu den Tieren entstand die Idee für eine Igelpension. Mittlerweile überwintern im Haus von Annelies Dalpez jährlich 100-200 Igel.
Igelmama

Die Obfrau vom Tierschutzverein Vorarlberg hatte schon immer ein Herz für bedürftige Tiere. Vor rund 20 Jahren kristallisierte sich dann besonders das Interesse für Igel heraus. Igel sind Wildtiere und werden in einer Tierarztpraxis nicht behandelt, so entschloss sich Annelies Dalpez deren anzunehmen. Mittlerweile hat sie sich als Igelmama einen Namen gemacht.

Die vielen kleinen Hausbewohner befinden sich in einem Gehege im Keller der Familie Dalpez. Derzeit betreut Annelies, zusammen mit ihrem Ehemann und einem Gehilfen, 61 Igel, welche teils verletzt, untergewichtig oder ohne Mutter in der Igelpension abgegeben wurden. Einen Zeitaufwand von fünf Stunden täglich beanspruchen die Findlinge. Alleine wäre dies ein Ganztagesjob, meint die mittlerweile fast schon 70 jährige, agile Frau.

 Eine Familie aus Feldkirch kommt kurz vorbei und gibt einen Findling mit nur 200g ab. Dieser wird von Annelies erstmals mit der Flasche versorgt. Sind die Igel etwas größer, werden sie mit Katzenfutter, Nüssen, Rosinen und Früchten gestärkt. Zum Überwintern braucht ein Igel ein Mindestgewicht von 500g, ansonsten hat er keine Überlebenschance. Pro Nacht frisst ein Igel etwa 200g. Bei einer Anzahl von 100-200 Igel betragen die Futterkosten somit monatlich zwischen 1400 und 2800 €.Dies wird vom Tierschutzverein und von Spenden finanziert. So appelliert Frau Dalpez, dass Spenden, freiwillige Helfer und Raumangebote besonders erwünscht sind. Eine Igelzwischenstation gibt es bereits in Schwarzach.

 Es läutet wieder an der Tür. Drei Nachbarskinder bringen in einer Schachtel einen toten Igel vorbei. Frau Dalpez meinte: „Da kann auch ich nicht mehr helfen.“ Sie nimmt den Kindern den Igel ab während diese sind schon auf den Weg in den Garten sind. Denn da gibt es noch sechs Schildkröten, 20 Hasen, vier Meerschweinchen, sieben Katzen und einen Papagei. Für Kinder und Tierfreunde ein kleines Paradies auf Erden. Interessierte Besucher sind bei Annelies gerne Willkommen!

 Autorin: Marlene Hronek

Nüziders

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Igelmutter- Annelies Dalpez aus Nüziders
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen