AA

IfS stolz auf erfolgreiche Integration

Röthis - Stolz nimmt Angelika Meusburger während ihrer Jubilarehrung die Geschenke von Gerhard Amann, Personalleiter des Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin (aks), entgegen.

Seit fünf Jahren arbeitet Angelika nun im aks in Egg – was das besondere daran ist? Angelika ist eine junge Frau mit einer geistigen Behinderung und konnte dank IfS-Spagat erfolgreich am freien Arbeitsmarkt integriert werden.

IfS-Spagat ist ein Modell zur beruflichen Integration von Jugendlichen mit erheblichen Behinderungen. Bei der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz steht die individuelle Zukunftsplanung im Mittelpunkt. „Arbeiten mit allen Rechten und Pflichten und die Teilhabe am ,normalen‘ Leben verbunden mit einem Gehalt sind für Menschen mit Behinderungen genauso wichtig wie für jeden anderen auch“, weiß Mag. Elisabeth Tschann, Leiterin des IfS-Spagat. „Deshalb gilt es, Rahmenbedingungen für Menschen mit Behinderungen zu schaffen und hierfür auch von alten Bildern abzurücken.“

Dies ist im Fall von Angelika gelungen. Sie kann auf fünf Jahre erfolgreiche Arbeit im Kinderdienst des aks in Egg zurückblicken. Neben den wöchentlich zwei Vormittagen im aks ist Angelika zudem für einen Vormittag bei der Firma Übelher Steuerberatung (Bizau), für zwei Vormittage bei der Bäckerei Kleber (Bezau und Bizau) sowie für zwei Nachmittage bei der Firma Moosbrugger Steuerberatung (Bizau) beschäftigt.

Das österreichweit einzigartige Projekt Spagat – mit dem Ziel der beruflichen Eingliederung von Schulabgängern mit Behinderungen – wird vom Institut für Sozialdienste geleitet und durch Mittel des Landes Vorarlberg und des Europäischen Sozialfonds finanziert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • IfS stolz auf erfolgreiche Integration
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen