Identitäre: Sobotka sieht Abgrenzung der FPÖ "sehr klar formuliert"

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP)
Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) ©APA
Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) beurteilt die Abgrenzung der FPÖ-Spitze von den Identitären als "sehr klar formuliert".
Ministerrat: Zwist um Identitäre
FPÖ-Klubobmann: "Kenne keinen Identitären"
FPÖ um Abgrenzung von Identitären bemüht

Es gebe “keine verschwommenen Grenzen, sondern eine klare Haltung”, sagte Sobotka am Donnerstag gegenüber ORF Radio Vorarlberg. Sobotka war Festredner bei der Eröffnung der Dornbirner Frühjahrsmesse. Es gehe jetzt auch darum, ein klares Verhältnis zu allen Randgruppen zu haben, sich abzugrenzen “und das nicht zuzulassen”.

Beim Abgrenzen von extremen Rändern, insbesondere auch dem rechten extremen Rand, “ist jeder Abgeordnete gefordert, das für sich zu tun und sehr klar zum Ausdruck zu bringen”, stellte der Nationalratspräsident fest. Die Parteiführer der FPÖ hätten das getan.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Identitäre: Sobotka sieht Abgrenzung der FPÖ "sehr klar formuliert"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen