AA

Iberia und BA machen Weg frei für Megafusion

Die spanische Fluggesellschaft Iberia und British Airways (BA) haben den Weg für eine Megafusion frei gemacht. Beide Seiten stimmten am Donnerstag einer verbindlichen Vereinbarung als Grundlage für einen Zusammenschluss zu, wie Iberia in Madrid mitteilte.

Ein endgültiges Abkommen solle voraussichtlich im ersten Quartal des kommenden Jahres unterzeichnet werden. Der Fusion müssten dann noch die Regulierungsbehörden sowie die Aktionäre zustimmen.

Iberia werde 45 Prozent an der neuen Holding halten und BA die übrigen 55 Prozent, hieß es weiter. Das neue Unternehmen mit einer Flotte von 419 Flugzeugen und 205 Zielflughäfen solle seinen Hauptsitz in London haben. Aufsichtsratsvorsitzender werde Antonio Vazquez, der bisherige Präsident von Iberia. BA-Vorstandschef Willie Walsh solle die Geschäftsführung übernehmen. Durch den Zusammenschluss könnten nach fünf Jahren Synergieeffekte im Umfang von 400 Millionen Euro entstehen, hieß es in der Erklärung von Iberia.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Iberia und BA machen Weg frei für Megafusion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen