Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

IAA-Neuheiten: Feuerwerk an neuen Automodellen

IAA in Frankfurt mit vielen Neuheiten, die demnächst auf die Straßen kommen.
Diese Neuheiten sind dabei

Zu den aufregend-esten Neuheiten der diesjährigen Frankfurter Autoschau gehört ein Modell, das auf den ersten Blick so gar nicht neu erscheint: der Porsche 911, der in seiner jetzt siebten Generation seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich sieht – aber eben so, wie es sich für einen echten Klassiker gehört. Ebenfalls bekannt und dennoch neu tritt der Mercedes SLS Roadster, die offene Version des gut ein Jahr alten Supersportlers von AMG, auf. Das Cabrio mit dem Stoffverdeck und dem gleichen 6,2-Liter-V8-Benziner mit 571 PS steht ab Herbst bei den Mercedes-Händlern. Noch recht geheimnisumwoben gibt sich Toyota hinsichtlich des neuen Sportlers FT-86. Die Serienversion des Hecktrieblers bekommen Interessenten erst im Dezember in Tokio zu sehen, auf der IAA gibt es jedoch eine seriennahe Studie zu sehen.

Neue B-Klasse von Mercedes

Doch die IAA lockt nicht nur mit sportlichen und PS-starken „Schnellschüssen“. Auch für normalsterbliche Autokäufer hat die Messe jede Menge Stoff zu bieten: Völlig neu eingekleidet hat sich zum Beispiel die Mercedes-Benz B-Klasse, die statt mit solidem Blechkleid mit modernem Outfit über die Straßen rollt. Beim Konkurrenten BMW geht es in der Kompaktklasse um ganz andere Werte, nämlich um Sportlichkeit. Schließlich will der neue Einser, genau wie sein Vorgänger, der sportlichste Vertreter seiner Klasse sein. Auch der neue Opel Astra GTC will mit viel Sportlichkeit auf Kundenjagd gehen. Wer es noch eine Nummer kleiner mag, sollte sich die Messestände der asiatischen Hersteller genauer anschauen. Dort findet sich zum Beispiel der neue Toyota Yaris. Bei Kia steht neben dem vergleichsweise frischen Picanto der nigelnagelneue Rio. Die Neuauflage des Honda Civic tritt mehr oder weniger vollständig runderneuert gegen Rivalen wie Ford Focus, Opel Astra und den VW Golf an. Noch viel kleinere Neuigkeiten gibt es bei VW. Die Wolfsburger präsentieren ein Stadtauto auf Basis der Studie VW Up.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • IAA-Neuheiten: Feuerwerk an neuen Automodellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen